Alle News & PresseMitteilungen  Forum / Blog zu News & PresseMitteilungen  AGB von Freie-PresseMitteilungen.de  News / PresseMitteilung senden  News-Dateien senden

 Freie PresseMitteilungen / Freie News / Freier Content 

Seiten-Recherche:  
 Freie-PresseMitteilungen.de <- Startseite     Einloggen oder Neu anmelden
 Insgesamt 282.428 Artikel, heute bisher 85 neue PresseMitteilungen / News / Artikel !
 
Top-News @
Freie-PM.de:
Alles über die geheime Welt der Super-Spione – ein Bu ...
Fabrik in 2D entwerfen und automatisch 3D Aufstellpläne erhalten
3D-Layouts schnell erstellen und Kunden beeindrucken
inspirato Pharma Marketing Award
Die Finalisten stehen fest! - Verleihung des inspirat ...
BCAA Komplex mit Peptid IPH AEN
Chondroprotektive Produkte auf Basis des Peptids IPH ...
Redundanter Virenschutz
Tabidus Technology kündigt redundanten Virenschutz an
Freie Pressemitteilungen von und für juristische und natürliche Personen! Who's Online @ Freie-PM.de
Zur Zeit sind 222 Gäste und 0 Autor(en) online.
Sie sind ein anonymer Besucher. Sie können sich hier anmelden und dann sofort Ihre unverzüglich freigeschaltete(n) News / PresseMitteilung(en) veröffentlichen!

Freie Pressemitteilungen von und für juristische und natürliche Personen! Freie-PresseMitteilungen.de Infos
Redaktionelles:
- Neueste News & PresseMitteilungen
- News & PresseMitteilungen Übersicht
- Alle PresseMitteilungen Rubriken
- Freie PresseMitteilungen Top10

Interaktiv:
- News / PresseMitteilung senden

Redaktion:
- Redaktion Freie-PresseMitteilungen.de

Information:
- Freie-PM.de AGB & Datenschutz
- Freie-PM.de Impressum

Marketing:
XoviLichter Link:
· XoviLichter @ Freie-Pressemitteilungen.de

Accounts:
- Facebook
- YouTube
- Twitter
- google+

Freie Pressemitteilungen von und für juristische und natürliche Personen! Online Werbung
Online Preiswert Einkaufen mit Online-Preiswert-Einkaufen.de

Freie Pressemitteilungen von und für juristische und natürliche Personen! PresseMitteilungen Rubriken
PresseMitteilungen zum Thema Auto & Verkehr Auto & Verkehr(10.880)
PresseMitteilungen zum Thema Bildung & Wissenschaft Bildung & Wissenschaft(12.511)
PresseMitteilungen zum Thema Computer & Software Computer & Software(12.847)
PresseMitteilungen zum Thema Einkauf & Shopping Einkauf & Shopping(1.690)
PresseMitteilungen zum Thema Energie & Umwelt Energie & Umwelt(9.157)
PresseMitteilungen zum Thema Ernährung & Gesundheit Ernährung & Gesundheit(25.365)
PresseMitteilungen zum Thema Freizeit & Hobby Freizeit & Hobby(25.486)
PresseMitteilungen zum Thema Heim, Garten & Wohnen Heim, Garten & Wohnen(17.393)
PresseMitteilungen zum Thema Immobilien & Wirtschaft Immobilien & Wirtschaft(49.678)
PresseMitteilungen zum Thema Internet & Medien Internet & Medien(51.747)
PresseMitteilungen zum Thema Kunst & Kultur Kunst & Kultur(7.976)
PresseMitteilungen zum Thema Liebe & Erotik Liebe & Erotik(307)
PresseMitteilungen zum Thema Marktforschung & Werbung Marktforschung & Werbung(7.335)
PresseMitteilungen zum Thema Mode & Lifestyle Mode & Lifestyle(7.827)
PresseMitteilungen zum Thema Politik & Gesellschaft Politik & Gesellschaft(12.730)
PresseMitteilungen zum Thema Produkt-Neuheiten Produkt-Neuheiten(743)
PresseMitteilungen zum Thema Recht & Gesetz Recht & Gesetz(997)
PresseMitteilungen zum Thema Reisen & Touristik Reisen & Touristik(25.758)
PresseMitteilungen zum Thema Sport & Wettbewerb Sport & Wettbewerb(7.099)
PresseMitteilungen zum Thema Technik & Technologie Technik & Technologie(10.480)

Freie Pressemitteilungen von und für juristische und natürliche Personen! Seiten-Infos @ Freie-PM.de
Freie Presse Mitteilungen DE -  News!  News / Presse Mitteilungen:282.428
Freie Presse Mitteilungen DE -  News!  News - Kommentare:361
Freie PresseMitteilungen DE - Mitglieder!  Registrierte Mitglieder:88.991
Freie PresseMitteilungen DE - Autoren!  Autoren:4.824
Freie PresseMitteilungen DE - Forum!  Forumposts:86
Freie PresseMitteilungen DE -  Gästebuch!  Gästebuch-Einträge:17

Freie Pressemitteilungen von und für juristische und natürliche Personen! Online - Web - Tipps
ost-nachrichten.de parteien-news.de

Freie Pressemitteilungen - Freier Content - Pressemitteilung veröffentlichen - Content nutzen!

Offener Brief an alle Abgeordnete der CDU/CSU-Fraktion! ''

Geschrieben von PR-Gateway, veröffentlicht am Mittwoch, dem 12. November 2014 von .de

PresseMitteilungen zum Thema Politik & Gesellschaft
Offener Brief an alle Abgeordnete der CDU/CSU-Fraktion! ''

Bestellerprinzip - Der Irrweg des Heiko Maas!"

Mit Schreiben vom 30.10.2014 hat sich der BVFI - Bundesverband für die Immobilienwirtschaft an alle Abgeordneten der CDU/CSU-Fraktion gewandt und sie gebeten, gegen die Einführung des Bestellerprinzips zu votieren. Die nahezu gleichlautenden Antworten belegen, dass der Kern des Problems gar nicht verstanden wurde.

1.Die Aussage "Wer bestellt bezahlt" ist im Zusammenhang mit der Maklertätigkeit populistisch und in ihrer Auslegung falsch, denn ganz überwiegend ist der Mieter (!) der Besteller der Leistung!
a)Juristische Betrachtungsweise:
I.Unter "Bestellung" wird die Aufforderung eines Kunden/Interessenten an einen Hersteller, Händler oder Dienstleister zur Bereitstellung eines Produktes oder einer Dienstleistung verstanden. Die Bestellung mündet in den meisten Fällen in ein Vertragsverhältnis, durch das sich beide Seiten zur Erfüllung der gegenseitigen Vereinbarungen verpflichten.
II.Exakt in diesem Sinne hat der BGH am 03.05.2012 entschieden. Demnach ist in einer Zeitungs- oder Internetanzeige des Maklers noch kein Angebot auf Abschluss eines Maklervertrags zu sehen, denn bei solchen Inseraten handelt es sich um eine "invitatio ad offerendum", also eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebotes. Weist der Makler in einem Zeitungs- oder im Internetinserat eindeutig auf die fällig werdende Maklerprovision hin, so dass der Interessent von einer eigenen Provisionspflicht ausgehen kann, und erhält er auf seine daraufhin erfolgte Anfrage (= Angebot des Interessenten auf Abschluss eines Maklervertrages) Name und Anschrift des Verkäufers (= Annahme des Angebotes durch den Makler), so kommt (erst dann!!) der Maklervertrag zustande (BGH 03.05.2012 - AZ: II ZR 62/1). Ergo:
1.Der Mieter ist unmittelbar der Besteller!
2.Das beabsichtige Bestellerprinzip verstößt gegen höchstrichterliche Rechtsprechung.
3.Eine Einführung des Bestellerprinzips provoziert Verfassungsklagen!
b)Sachliche Betrachtungsweise
Die Rechtsprechung ist mieterfreundlich. Nur selten kann es überhaupt zu wirksamen Kündigungen durch den Vermieter kommen. In nahezu allen Fällen ist daher der Mieter (in diesem Falle der ausziehende) der Auslöser dafür, dass ein neuer Mieter gefunden werden muss. Mittelbar ist also wiederum der Mieter der Verursacher, man könnte sogar sagen, der Besteller!

2.Das Bestellerprinzip hat erhebliche Nachteile für den Mieter!
I.Bisher war der Makler Vermittler zwischen 2 Parteien. Er sorgte für Ausgewogenheit; zuweilen hatte er die Funktion eines Mediators inne. Künftig hat er ein Mandat vom Vermieter. Vermieter und Makler könnten gegen den neuen Mieter wie ein "Bollwerk" auftreten, wodurch der meist unerfahrene Mieter in die Defensive gedrängt werden könnte. Denken Sie nur an die möglichen, einseitigen Auslegungen des Mietvertrages, wie z.B. bei den Renovierungspflichten, den Schönheitsreparaturen, dem Ausschluss der Kündigung bis zu einem Zeitraum von max. 4 Jahren, den Mieterhöhungen in Form der Staffel- oder Indexmiete, der Tierhaltung bis hin zum unterschätzten Übergabeprotokoll.
II.Viele Umzüge des Mieters sind beruflich bedingt. Nicht wenige Arbeitgeber übernehmen die Umzugskosten und damit auch die Maklergebühren. Tun sie es nicht, kann der Mieter diese Kosten steuerlich geltend machen. Kommt das so (falsch) genannte Bestellerprinzip, dann wird die Maklerprovision ohne steuerliche Abzugsmöglichkeit in die Miete inkludiert. Der Mieter zahlt also bis zum letzten Tag seines Auszuges, und bis dahin können Jahre vergehen, die erhöhte Miete, was weitaus mehr an Kosten verursacht, als die Maklerprovision.

3.Mit dem sog. Bestellerprinzip setzt die SPD ihren Parteitagsbeschluss aus dem Jahr 1973 um!
Im Jahr 1973 fasste die SPD, die wahrlich nicht als Hüter unternehmerischer Entfaltungsfreiheit gesehen werden kann, in Hannover den Parteitagsbeschluss "Makler weg!". Der Umsetzung des sog. Bestellerprinzips fallen ca. 10.000 Maklerexistenzen zum Opfer und mindestens nochmals so viele Arbeitsplätze. Mit dem Koalitionspartner FDP hatte sich die Union wirksam dagegen gewandt. Jetzt fällt sie auf die List der SPD herein. Welcher Beruf wird dann als nächstes verboten, weil irgendwo ein sozialdemokratischer Wähler einen Nachteil zu haben scheint? Wo bleibt der Aufschrei der Union?

4.Bundesjustizmister Heiko Maas schaltet selbst einen Wohnungsvermittler ein und lässt den Mieter die Provision bezahlen!
Was sich Bundesjustizminister Heiko Maas erlaubt hat, spottet jeglichen Hohn! Seit Beginn seiner Amtszeit müssen sich Makler als die Verursacher aller möglichen Missstände brandmarken lassen. Jetzt stellt sich heraus, dass der Bundesjustizminister selbst "mit gutem Beispiel vorangegangen ist", einen Wohnungsvermittler bei der Vermietung seines Hauses in Saarlouis eingeschaltet und der Mieter die Maklerprovision bezahlt hat. Besser kann man nicht mehr darlegen, dass hier einer Wasser predigt aber Wein trinkt. Würde sich jetzt noch herausstellen, dass der Bundesjustizminister mit der Miete die Grenze des Möglichen gegangen ist, dann wäre das "MAAS" voll. Ein Rücktritt wäre nicht mehr zu vermeiden.

5.Das sog. Bestellerprinzip löst kein einziges Problem!
I.Mit der Einführung des sog. Bestellerprinzips wird keine einzige Wohnung mehr gebaut, keine einzige Wohnung steht in Hamburg, Köln oder München den Mietern mehr zur Verfügung, keine einzige Warteschlange von Mietinteressenten wird kürzer!
II.Es ist immer wieder von "angespannten "Wohnungsmärkten" die Rede. Diese Situation mag es, zudem selektiv, in München, Hamburg, Berlin oder Köln geben. Aber sie kann doch nicht auf die ganze Republik übertragen werden. Und ich wiederhole mich: Das sog. Bestellerprinzip löst die Anspannung nicht!
III.Im Übrigen handelt es sich um eine ganze normale marktwirtschaftliche Entwicklung. Fragen viele Menschen nach einer Dienstleistung oder einem Produkt, verknappen sie den Markt, was zu einer Preissteigerung führt. Wollen viele Menschen in Hamburg an der Alster oder in München am Stachus wohnen und gibt es diese Wohnungen nicht in der erforderlichen Anzahl, dann steigt die Miete. Ist doch logisch, oder? Das marktwirtschaftliche Prinzip funktioniert eben!
IV.Wenn Sie schon den Mieter in angespannten Wohnungsmärkten schützen wollen, dann müssten Sie auch den Vermieter in den "unangespannten" Wohnungsmärkten schützen. Diese gibt es nämlich zuhauf. In diesen Gegenden sind Wohnungen nur sehr schwer vermietbar. Wer hilft diesen Vermietern und gibt diesen einen Zuschuss? Denn nach aktuellen Untersuchungen erleiden 1/3 der Vermieter Verluste!

Ergo:
Das sog. "Bestellerprinzip" verfehlt allenthalben sein Ziel!

6.Wir verstehen die wohlgemeinte Absicht der Politik und haben zwei Vorschläge!
a)Ausgewogen betrachtet kommen wir zu dem Ergebnis, dass Vermieter und Mieter gleichermaßen Vorteile von der Einschaltung eines Wohnungsvermittlungsmaklers haben. Daher halten auch wir die jetzige (einseitige) Regelung der WoVermG für nicht gerecht. Allerdings, und darauf gilt es hier im Besonderen hinzuweisen, ist nicht der Makler der Verursacher dieses Problems, sondern die Politik. Sie ist auch dafür verantwortlich, dass das seit über 100 Jahren bestehende Gesetz über "Mäkler" (ja, so bezeichnet noch heute das BGB den Makler) nicht novelliert und den Gerichten die Auslegung überlassen wurde.
b)Wir schlagen daher eine Teilung der Maklerprovision vor, wonach der Vermieter und der Mieter jeweils eine Monatsmiete an Provision zu bezahlen haben. Sollte der Makler vom Vermieter eine niedrigere Provision verlangen, so würde sich nach unserem Vorschlag die Provision des Mieters in gleicher Weise reduzieren.

7.Der Koalitionsvertrag beinhaltet auch das Verlangen nach einem Sachkundenachweis!
Bestellerprinzip, Bestellerprinzip, Bestellerprinzip ... Warum gehen die Koalitionäre nicht mindestens so zielstrebig an die Einführung des Sachkundenachweises, für den wir hier mit aller Intensität plädieren?

61% der Deutschen halten Immobilienmakler grundsätzlich für wichtig, doch sie haben Schwierigkeiten, seriöse von unseriösen Maklern zu unterscheiden. Sie wünschen sich deshalb einen verpflichtenden Qualifikationsnachweis. Das ist das Ergebnis einer bevölkerungsrepräsentativen Studie des Internetprotals "www.anlageimmobilien.de".
Fehlt diesem Thema die populistische Aufmerksamkeit?! Für alle möglichen Dienstleistungen müssen Sachkundenachweise erbracht werden, nur für den Maklerberuf bisher nicht. In nahezu allen anderen europäischen Ländern ist der Maklerberuf ein sehr angesehener. Zuweilen darf der Makler sogar als Notar tätig sein, eben weil es dort ohne Sachkundenachweis keinen Zugang zu diesem ehrenwerten Kaufmannsberuf gibt. In Deutschland reichen ein Führungszeugnis ohne Eintrag, einige Hundert Euro für die Gewerbeerlaubnis nach § 34c der GeWO und - Gottvertrauen. Dabei sind Immobilienmakler an der Transaktion wertvollster Güter beteiligt. Das darf nicht länger so sein.

Sehr geehrte Damen und Herren der Union! Ich appelliere an Ihre Vernunft. Versagen Sie diesem "Bestellerprinzip" Ihre Zustimmung und konzipieren Sie eine Lösung, die Vermietern und Mietern gleichermaßen gerecht wird. Gerne stehe ich Ihnen dafür zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
Helge Norbert Ziegler
(Vorstand)
Der BVFI ist ein Praxisverband für alle in der Immobilienwirtschaft Tätigen und als solcher beim Deutschen Bundestag als Interessenvertretung akkreditiert.
BVFI - Bundesverband für die Immobilienwirtschaft GmbH
BVFI Helge Ziegler
Hanauer Landstr. 204
60314 Frankfurt
ziegler@bvfi.de
069 - 870039150
http://www.bvfi.de



Bestellerprinzip - Der Irrweg des Heiko Maas!"

Mit Schreiben vom 30.10.2014 hat sich der BVFI - Bundesverband für die Immobilienwirtschaft an alle Abgeordneten der CDU/CSU-Fraktion gewandt und sie gebeten, gegen die Einführung des Bestellerprinzips zu votieren. Die nahezu gleichlautenden Antworten belegen, dass der Kern des Problems gar nicht verstanden wurde.

1.Die Aussage "Wer bestellt bezahlt" ist im Zusammenhang mit der Maklertätigkeit populistisch und in ihrer Auslegung falsch, denn ganz überwiegend ist der Mieter (!) der Besteller der Leistung!
a)Juristische Betrachtungsweise:
I.Unter "Bestellung" wird die Aufforderung eines Kunden/Interessenten an einen Hersteller, Händler oder Dienstleister zur Bereitstellung eines Produktes oder einer Dienstleistung verstanden. Die Bestellung mündet in den meisten Fällen in ein Vertragsverhältnis, durch das sich beide Seiten zur Erfüllung der gegenseitigen Vereinbarungen verpflichten.
II.Exakt in diesem Sinne hat der BGH am 03.05.2012 entschieden. Demnach ist in einer Zeitungs- oder Internetanzeige des Maklers noch kein Angebot auf Abschluss eines Maklervertrags zu sehen, denn bei solchen Inseraten handelt es sich um eine "invitatio ad offerendum", also eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebotes. Weist der Makler in einem Zeitungs- oder im Internetinserat eindeutig auf die fällig werdende Maklerprovision hin, so dass der Interessent von einer eigenen Provisionspflicht ausgehen kann, und erhält er auf seine daraufhin erfolgte Anfrage (= Angebot des Interessenten auf Abschluss eines Maklervertrages) Name und Anschrift des Verkäufers (= Annahme des Angebotes durch den Makler), so kommt (erst dann!!) der Maklervertrag zustande (BGH 03.05.2012 - AZ: II ZR 62/1). Ergo:
1.Der Mieter ist unmittelbar der Besteller!
2.Das beabsichtige Bestellerprinzip verstößt gegen höchstrichterliche Rechtsprechung.
3.Eine Einführung des Bestellerprinzips provoziert Verfassungsklagen!
b)Sachliche Betrachtungsweise
Die Rechtsprechung ist mieterfreundlich. Nur selten kann es überhaupt zu wirksamen Kündigungen durch den Vermieter kommen. In nahezu allen Fällen ist daher der Mieter (in diesem Falle der ausziehende) der Auslöser dafür, dass ein neuer Mieter gefunden werden muss. Mittelbar ist also wiederum der Mieter der Verursacher, man könnte sogar sagen, der Besteller!

2.Das Bestellerprinzip hat erhebliche Nachteile für den Mieter!
I.Bisher war der Makler Vermittler zwischen 2 Parteien. Er sorgte für Ausgewogenheit; zuweilen hatte er die Funktion eines Mediators inne. Künftig hat er ein Mandat vom Vermieter. Vermieter und Makler könnten gegen den neuen Mieter wie ein "Bollwerk" auftreten, wodurch der meist unerfahrene Mieter in die Defensive gedrängt werden könnte. Denken Sie nur an die möglichen, einseitigen Auslegungen des Mietvertrages, wie z.B. bei den Renovierungspflichten, den Schönheitsreparaturen, dem Ausschluss der Kündigung bis zu einem Zeitraum von max. 4 Jahren, den Mieterhöhungen in Form der Staffel- oder Indexmiete, der Tierhaltung bis hin zum unterschätzten Übergabeprotokoll.
II.Viele Umzüge des Mieters sind beruflich bedingt. Nicht wenige Arbeitgeber übernehmen die Umzugskosten und damit auch die Maklergebühren. Tun sie es nicht, kann der Mieter diese Kosten steuerlich geltend machen. Kommt das so (falsch) genannte Bestellerprinzip, dann wird die Maklerprovision ohne steuerliche Abzugsmöglichkeit in die Miete inkludiert. Der Mieter zahlt also bis zum letzten Tag seines Auszuges, und bis dahin können Jahre vergehen, die erhöhte Miete, was weitaus mehr an Kosten verursacht, als die Maklerprovision.

3.Mit dem sog. Bestellerprinzip setzt die SPD ihren Parteitagsbeschluss aus dem Jahr 1973 um!
Im Jahr 1973 fasste die SPD, die wahrlich nicht als Hüter unternehmerischer Entfaltungsfreiheit gesehen werden kann, in Hannover den Parteitagsbeschluss "Makler weg!". Der Umsetzung des sog. Bestellerprinzips fallen ca. 10.000 Maklerexistenzen zum Opfer und mindestens nochmals so viele Arbeitsplätze. Mit dem Koalitionspartner FDP hatte sich die Union wirksam dagegen gewandt. Jetzt fällt sie auf die List der SPD herein. Welcher Beruf wird dann als nächstes verboten, weil irgendwo ein sozialdemokratischer Wähler einen Nachteil zu haben scheint? Wo bleibt der Aufschrei der Union?

4.Bundesjustizmister Heiko Maas schaltet selbst einen Wohnungsvermittler ein und lässt den Mieter die Provision bezahlen!
Was sich Bundesjustizminister Heiko Maas erlaubt hat, spottet jeglichen Hohn! Seit Beginn seiner Amtszeit müssen sich Makler als die Verursacher aller möglichen Missstände brandmarken lassen. Jetzt stellt sich heraus, dass der Bundesjustizminister selbst "mit gutem Beispiel vorangegangen ist", einen Wohnungsvermittler bei der Vermietung seines Hauses in Saarlouis eingeschaltet und der Mieter die Maklerprovision bezahlt hat. Besser kann man nicht mehr darlegen, dass hier einer Wasser predigt aber Wein trinkt. Würde sich jetzt noch herausstellen, dass der Bundesjustizminister mit der Miete die Grenze des Möglichen gegangen ist, dann wäre das "MAAS" voll. Ein Rücktritt wäre nicht mehr zu vermeiden.

5.Das sog. Bestellerprinzip löst kein einziges Problem!
I.Mit der Einführung des sog. Bestellerprinzips wird keine einzige Wohnung mehr gebaut, keine einzige Wohnung steht in Hamburg, Köln oder München den Mietern mehr zur Verfügung, keine einzige Warteschlange von Mietinteressenten wird kürzer!
II.Es ist immer wieder von "angespannten "Wohnungsmärkten" die Rede. Diese Situation mag es, zudem selektiv, in München, Hamburg, Berlin oder Köln geben. Aber sie kann doch nicht auf die ganze Republik übertragen werden. Und ich wiederhole mich: Das sog. Bestellerprinzip löst die Anspannung nicht!
III.Im Übrigen handelt es sich um eine ganze normale marktwirtschaftliche Entwicklung. Fragen viele Menschen nach einer Dienstleistung oder einem Produkt, verknappen sie den Markt, was zu einer Preissteigerung führt. Wollen viele Menschen in Hamburg an der Alster oder in München am Stachus wohnen und gibt es diese Wohnungen nicht in der erforderlichen Anzahl, dann steigt die Miete. Ist doch logisch, oder? Das marktwirtschaftliche Prinzip funktioniert eben!
IV.Wenn Sie schon den Mieter in angespannten Wohnungsmärkten schützen wollen, dann müssten Sie auch den Vermieter in den "unangespannten" Wohnungsmärkten schützen. Diese gibt es nämlich zuhauf. In diesen Gegenden sind Wohnungen nur sehr schwer vermietbar. Wer hilft diesen Vermietern und gibt diesen einen Zuschuss? Denn nach aktuellen Untersuchungen erleiden 1/3 der Vermieter Verluste!

Ergo:
Das sog. "Bestellerprinzip" verfehlt allenthalben sein Ziel!

6.Wir verstehen die wohlgemeinte Absicht der Politik und haben zwei Vorschläge!
a)Ausgewogen betrachtet kommen wir zu dem Ergebnis, dass Vermieter und Mieter gleichermaßen Vorteile von der Einschaltung eines Wohnungsvermittlungsmaklers haben. Daher halten auch wir die jetzige (einseitige) Regelung der WoVermG für nicht gerecht. Allerdings, und darauf gilt es hier im Besonderen hinzuweisen, ist nicht der Makler der Verursacher dieses Problems, sondern die Politik. Sie ist auch dafür verantwortlich, dass das seit über 100 Jahren bestehende Gesetz über "Mäkler" (ja, so bezeichnet noch heute das BGB den Makler) nicht novelliert und den Gerichten die Auslegung überlassen wurde.
b)Wir schlagen daher eine Teilung der Maklerprovision vor, wonach der Vermieter und der Mieter jeweils eine Monatsmiete an Provision zu bezahlen haben. Sollte der Makler vom Vermieter eine niedrigere Provision verlangen, so würde sich nach unserem Vorschlag die Provision des Mieters in gleicher Weise reduzieren.

7.Der Koalitionsvertrag beinhaltet auch das Verlangen nach einem Sachkundenachweis!
Bestellerprinzip, Bestellerprinzip, Bestellerprinzip ... Warum gehen die Koalitionäre nicht mindestens so zielstrebig an die Einführung des Sachkundenachweises, für den wir hier mit aller Intensität plädieren?

61% der Deutschen halten Immobilienmakler grundsätzlich für wichtig, doch sie haben Schwierigkeiten, seriöse von unseriösen Maklern zu unterscheiden. Sie wünschen sich deshalb einen verpflichtenden Qualifikationsnachweis. Das ist das Ergebnis einer bevölkerungsrepräsentativen Studie des Internetprotals "www.anlageimmobilien.de".
Fehlt diesem Thema die populistische Aufmerksamkeit?! Für alle möglichen Dienstleistungen müssen Sachkundenachweise erbracht werden, nur für den Maklerberuf bisher nicht. In nahezu allen anderen europäischen Ländern ist der Maklerberuf ein sehr angesehener. Zuweilen darf der Makler sogar als Notar tätig sein, eben weil es dort ohne Sachkundenachweis keinen Zugang zu diesem ehrenwerten Kaufmannsberuf gibt. In Deutschland reichen ein Führungszeugnis ohne Eintrag, einige Hundert Euro für die Gewerbeerlaubnis nach § 34c der GeWO und - Gottvertrauen. Dabei sind Immobilienmakler an der Transaktion wertvollster Güter beteiligt. Das darf nicht länger so sein.

Sehr geehrte Damen und Herren der Union! Ich appelliere an Ihre Vernunft. Versagen Sie diesem "Bestellerprinzip" Ihre Zustimmung und konzipieren Sie eine Lösung, die Vermietern und Mietern gleichermaßen gerecht wird. Gerne stehe ich Ihnen dafür zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
Helge Norbert Ziegler
(Vorstand)
Der BVFI ist ein Praxisverband für alle in der Immobilienwirtschaft Tätigen und als solcher beim Deutschen Bundestag als Interessenvertretung akkreditiert.
BVFI - Bundesverband für die Immobilienwirtschaft GmbH
BVFI Helge Ziegler
Hanauer Landstr. 204
60314 Frankfurt
ziegler@bvfi.de
069 - 870039150
http://www.bvfi.de


Foto- /Grafik-Info:

Artikel-Titel: Offener Brief an alle Abgeordnete der CDU/CSU-Fraktion! ''

Für die Inhalte dieser Veröffentlichung ist nicht Freie-PresseMitteilungen.de als News-Portal sondern ausschließlich der Autor (PR-Gateway) verantwortlich (siehe AGB). Haftungsausschluss: Freie-PresseMitteilungen.de distanziert sich von dem Inhalt dieser Veröffentlichung (News / Pressemitteilung inklusive etwaiger Bilder) und macht sich diesen demzufolge auch nicht zu Eigen!

"Offener Brief an alle Abgeordnete der CDU/CSU-Fraktion! ''" | Anmelden oder Einloggen | 0 Kommentare
Grenze
Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.

Keine anonymen Kommentare möglich, bitte zuerst anmelden


Diese Web-Videos bei Freie-PresseMitteilungen.de könnten Sie auch interessieren:

Kommunikationsprobleme durch WhatsApp! | SAT.1 Früh ...

Kommunikationsprobleme durch WhatsApp! | SAT.1 Früh ...
Gelenkschmerzen scharf wie tausend Nadelstiche: Gic ...

Gelenkschmerzen scharf wie tausend Nadelstiche: Gic ...
Handwerkerstichprobe Haus-Entfeuchtung: Was hilft b ...

Handwerkerstichprobe Haus-Entfeuchtung: Was hilft b ...

Alle Web-Video-Links bei Freie-PresseMitteilungen.de: Freie-PresseMitteilungen.de Web-Video-Verzeichnis

Diese DPN-Videos bei Freie-PresseMitteilungen.de könnten Sie auch interessieren:

Hamburg Schulterblatt (Schanzenviertel) geplünderte L ...

MUSE Konzert Hamburg 2016 / Barclaycard Arena - Teil ...

Street Music Berlin No3 am ICC Januar 2018


Alle DPN-Video-Links bei Freie-PresseMitteilungen.de: Freie-PresseMitteilungen.de DPN-Video-Verzeichnis

Diese Fotos bei Freie-PresseMitteilungen.de könnten Sie auch interessieren:

Rosarium-Sangerhausen-Deutschland-2012-12 ...

Rosarium-Sangerhausen-Deutschland-2012-12 ...

Rosarium-Sangerhausen-Deutschland-2012-12 ...


Alle Fotos in der Foto-Galerie von Freie-PresseMitteilungen.de: Freie-PresseMitteilungen.de Foto - Galerie

Diese Lexikon-Einträge bei Freie-PresseMitteilungen.de könnten Sie auch interessieren:

 Lebensmittel
Lebensmittel (früher auch: Viktualien) sind Stoffe und Produkte, die vom Menschen zum Zwecke der Ernährung und/oder des Genusses durch den Mund aufgenommen werden, ggf. nach vorheriger Zubereitung. Dazu gehören Nahrungsmittel, Genussmittel, Lebensmittelzusatzstoffe und Nahrungsergänzungsmittel. Eine lebensmittelrechtliche Definition liefert die EU-Basis-Verordnung Lebensmittelrecht (VO(EG)178/2002) wie folgt: Lebensmittel sind alle Stoffe oder Erzeugnisse, die dazu bestimmt sind oder von d ...

Diese Forum-Posts bei Freie-PresseMitteilungen.de könnten Sie auch interessieren:

 Hey Hi all...This is Alina Das form India.I read all the reviews you all guys put here...I really scared, I am working with Alinahome.com --its Online furniture store [alinahome.com] E commerce portal ... (shopfurnitures, 26.02.2014)

 War das Forum denn mal offline? (Dieter, 10.09.2013)

 Ist doch wohl (hoffentlich!) selbstverständlich! (Freie-PresseMitteilungen, 13.05.2011)

Diese Testberichte bei Freie-PresseMitteilungen.de könnten Sie auch interessieren:

 Badesalz AntiStress 1300g - Meersalz mit 100% natürlichem ätherischem Rosmarin- & Wacholderöl Das Meersalz verbessert die Hautbeschaffenheit und hat auf den Körper eine positive Wirkung, es versorgt ihn mit notwendigen Makro-und Mikroelementen. Das Badesalz ist reich ... (Bernd-Berlin-13189, 05.5.2021)

 Original Sachertorte Oma hat auch manchmal eine gebacken, die war gut. Aber wer mal in Wien war und dort eine Original Sachertorte gegessen hat weiß, dass alles Andere nur Nachbauten sind. ... (Anatol Fuhrmann, 18.4.2021)

 Sülzkotelett von Redlefsen Im Angebotsfach in der Kühlung sehe ich Sülzkotelett, ich wusste gar nicht das es so etwas noch gibt. Eigentlich das ideale Gericht so zwischendurch. Erstens Fleisch, zweitens erfrische ... (Beatrice Beer, 20.2.2021)

 Panko von REWE Asiatische Küche ist zwar noch in, aber der neue Trend heißt Fusionsfood. Also internationale Zutaten mischen und verarbeiten. Ein deutsches Schnitzel paniert mit Pankomehl ist ein Gedic ... (Linnford Jahn, 22.9.2019)

 Dresdner Häckerle von Dr. Doerr Es gibt Kindheitserinnerungen da läuft mir heute noch das Wasser im Munde zusammen. Dazu zählt Heringshäckerle. Aber welche "moderne" Hausfrau macht sich noch die Mühe Salzhering ... (Constance Hoinko, 05.4.2019)

 Helle Soße von Gefro Balance Ich habe ja schon des öffteren Sachen von Gefro gekauft. Aber jetzt scheinen sich die Produkt entwickler mal so richtig ins Zeug gelegt zu haben. Ohne Haushaltzucker oder Stärken u ... (Marlen Tuszk, 08.9.2016)

 Retsina Jedes mal wenn beim meinem Discounter (der Stiftung) griechische Wochen sind, kaufe ich mir eine Flasche Retsina. Ich weiß nicht warum ich dazu verleitet werde aber es ist so. Und ... (Solvig Müller, 02.11.2015)

 Olivenöl von Carapelli Wenn schon Tomaten mit Büffelmozarella dann auch ein gutes Olivenöl. Also habe ich mich für ein Öl entschieden wo der Preis für 500 ml weit jenseits der 5 €-Marke ist. Also eben di ... (Regina Zückert, 31.7.2015)

 Granarom Espresso Ich habe auch schon einige lösliche Kaffeesorten probiert, aber ein frisch gebrühter Kaffee oder einer aus der Espressomaschine ist eben doch was genaueres. Aber man soll ja neuen Sache ... (dietrich david, 19.6.2013)

 Kartoffelsorte Solist Da habe ich in meinem engen Freundeskreis einen Biofanatiker. Der war der Meinung, dass ich unbedingt die Kartoffelsorte Solist probieren solle. Ich also beim nächsten Wochenmarktb ... (dietrich david, 06.2.2013)

Diese News bei Freie-PresseMitteilungen.de könnten Sie auch interessieren:

 Genuss aus anderen Ländern (Kummer, 26.01.2022 09:27:51)
„Vegetarische Weltreise“ nimmt Sie auf eine köstliche Reise in andere Länder mit. Haben Sie Mut und lassen sich auf eine köstliche Reise ein, die Abwechslung und besondere Geschmackserlebnisse bietet. Viel Spaß beim Nachkochen und guten Appetit!

Buchbeschreibung:
„Einmal um die ganze Welt“, besang schon Karel Gott. Warum sich also nicht mal auf eine kulinarische Reise begeben?
„Vegetarische Weltreise“ lädt Sie dazu ein, auf die Teller anderer Nationen zu schauen und ...

 Bücher sind einfach spitze (Kummer, 26.01.2022 07:53:43)
Ein gutes Buch wirkt auch immer noch, wenn es längst ausgelesen ist. Es wird im Kopf weiter umhergeistern und einen bleibenden Eindruck hinterlassen. Keine Frage, Bücher sind einfach etwas Besonderes.

Buchtipps aus dem Karina-Verlag:
Pferdeseele
Katinka fühlt sich von den Menschen missverstanden und oftmals sogar gequält. Niemand scheint sie auf Dauer behalten zu wollen und die bildschöne Hannoveranerstute muss sich immer wieder an neue Menschen und Reitställe gewöhn ...

 Wiederkehrende Trends in der Immobilienbranche in den kommenden Jahren (pressfeed , 25.01.2022 11:14:50)


In der Immobilienbranche hat sich viel verändert, und auch wenn die Branche mit Schwierigkeiten zu kämpfen hat, so ist sie doch immer noch vorhanden und könnte schon bald ein größeres Comeback erleben. In diesem Artikel werden wir mehrere Trends beleuchten, von denen erwartet wird, dass sie sich in den kommenden Jahren durchset ...

 In die Rolle des Pferdes schlüpfen (Kummer, 25.01.2022 08:07:46)
Das Buch „Pferde erzählen“ bringt jedem das Leben dieser majestätischen Tiere näher. Der Leser schlüpft in die Rolle des Pferdes und erlebt auf eine äußerst berührende Weise, wie sich Pferde fühlen und was ihnen auf dem Herzen liegt. Ein Buch für Pferdefreunde und die, die es werden wollen.

Trailer:
https://www.youtube.com/watch?v=kmyYrO9emvA

Buchbeschreibung:
„Pferde wurden in den weiten Steppen der urzeitlichen Welt durch den Menschen gejagt. Umso e ...

 IWPG Jahreshauptversammlung: \'\'Friedensführungskräfte brauchen ein System, das die ganze Welt umfassen kann.\'\' (IWPG, 24.01.2022 16:26:03)
Die 5. Jahreshauptversammlung der internationalen Zweige vom 22. Januar 2022 von der International Women's Peace Group, behandelte die Friedensaktivitäten der in- und ausländischen Zweigstellen im Jahr 2021 unter dem Motto "Frauen, die den Frieden anführen" und die wichtigsten Pläne und Strategien für 2022 unter dem Motto "Zusammenarbeit von Frauen für die Verwirklichung eines nachhaltigen Friedens".

Auf der Konferenz versammelten sich Experten aus verschiedenen Bereichen, die mit ...

 Gute Aussichten am Lago Maggiore (Maggioni, 24.01.2022 10:47:23)
Raus aus dem Wintergrau, neue Wege beschreiten, weite Horizonte wirken lassen. Das geht bestens am Lago Maggiore. Der See, der schon Ernest Hemingway, Hermann Hesse und viele andere Kulturschaffende in seinen Bann gezogen hat, bietet zu jeder Jahreszeit traumschöne Landschaften und Fernblicke vom Feinsten.

Vor den Drei- und Viertausendern in seiner Nachbarschaft wirkt der Sasso del Ferro wie ein Zwerg. Nur rund 1000 Meter über Seehöhe erhebt sich der „Eisenstein“ am östlichen – de ...

 Gaumenkribbeln erzeugen (Kummer, 24.01.2022 09:44:51)
Das Kochbuch „Vegetarischer Genuss – Quer Beet“ bietet auch Gerichte, die Gaumenkribbeln erzeugen.

Als scharf bezeichnen wir bestimmte Empfindungen, die beim Verzehr von Chilis, Pfeffer und anderen Lebensmitteln auftreten. Capsaicin heißt der Wirkstoff, der für den scharfen Geschmack in Chili und Paprika verantwortlich ist. Er ist zwar geschmacklos, reizt jedoch die Nervenenden, die normalerweise Wärmeimpulse wahrnehmen. Das empfinden wir dann als brennende Schärfe.

...

 Mit Tabuthemen auseinandersetzen (Kummer, 24.01.2022 07:11:21)
Autorin Heidi Dahlsen scheut sich nicht, sich mit Tabuthemen auseinanderzusetzen. Sie möchte damit wachrütteln und die Augen öffnen. So auch über Borderline, eine Krankheit, die vielen von uns völlig unbekannt ist. Als Ratgeber oder geschickt in einem Roman verpackt, beides lesenswert und informativ.

Borderline: Der Tod spielt mit uns Katz und Maus
Das Familienleben der Autorin ist geprägt von der unermesslichen Seelenqual, die ausgelöst wird von der psychischen Störung BOR ...

 Ephedrin zeigt schwere Wechselwirkungen mit einigen Medikamenten (Eisenhut-Apotheke, 21.01.2022 15:46:38)
Dass bei Ephedrin Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten auftreten, ist vielen Anwendern nicht bewusst. Bei manchen Kombinationen können ernsthafte und sogar lebensgefährliche Komplikationen auftreten. Die folgende Aufzählung erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit, bietet aber einen ersten Überblick.

Eine absolute Kontraindikation verbietet die Einnahme eines Medikaments vollständig. Konkret hat Ephedrin Wechselwirkungen mit allen indirekten Sympathomimetika, mit Alpha-Symp ...

 Ein abwechslungsreiches Lesevergnügen (Kummer, 21.01.2022 09:12:53)
Die folgenden Buchtipps bieten ein abwechslungsreiches Lesevergnügen. Egal ob zum Selbstlesen, Vorlesen oder Verschenken.

Buchtipps:
Nutze dein Potenzial
Potenzial wird als Entwicklungsmöglichkeit definiert, oder auch als die Gesamtheit der noch nicht ausgeschöpften Möglichkeiten, Mittel, Energie und Fähigkeiten jedes Einzelnen. Potenzial schließt nicht nur die Talente sowie Fähigkeiten einer Person ein sondern auch die Lebensumstände, in denen sie sich gerade befin ...

Werbung bei Freie-PresseMitteilungen.de:





Offener Brief an alle Abgeordnete der CDU/CSU-Fraktion! \'\'

 
Freie Pressemitteilungen von und für juristische und natürliche Personen! Aktuelles Amazon-Schnäppchen

Freie Pressemitteilungen von und für juristische und natürliche Personen! Video Tipp @ Freie-PresseMitteilungen.de
MUSE Konzert Hamburg 2016 / Barclaycard Arena - Teil 1

MUSE Konzert Hamburg 2016 / Barclaycard Arena - Teil 1

Videos @ Freie.PresseMitteilungen.de

Freie Pressemitteilungen von und für juristische und natürliche Personen! Online Werbung

Freie Pressemitteilungen von und für juristische und natürliche Personen! Verwandte Links
· Mehr zu dem Thema PresseMitteilungen zum Thema Politik & Gesellschaft
· Nachrichten von Freie-PresseMitteilungen


Der meistgelesene Artikel zu PresseMitteilungen zum Thema Politik & Gesellschaft:
Alles über die geheime Welt der Super-Spione – ein Buch, das dem Leser den Schlaf raubt


Freie Pressemitteilungen von und für juristische und natürliche Personen! Artikel Bewertung
durchschnittliche Punktzahl: 0
Stimmen: 0

Bitte nehmen Sie sich einen Augenblick Zeit, diesen Artikel zu bewerten:

schlecht
normal
gut
Sehr gut
Exzellent



Freie Pressemitteilungen von und für juristische und natürliche Personen! Online Werbung

Freie Pressemitteilungen von und für juristische und natürliche Personen! Möglichkeiten

Druckbare Version  Druckbare Version

Diesen Artikel an einen Freund senden  Diesen Artikel an einen Freund senden


Firmen- / Produktnamen, Logos, Handelsmarken sind eingetragene Warenzeichen bzw. Eigentum ihrer Besitzer und werden ohne Gewährleistung einer freien Verwendung benutzt. Artikel und alle sonstigen Beiträge, Fotos und Images sowie Kommentare etc. sind Eigentum der jeweiligen Autoren, der Rest © 2008 - 2021 by Freie-PresseMitteilungen.de!

Wir betonen ausdrücklich, daß wir keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und/oder auf die Inhalte verlinkter Seiten haben und distanzieren uns hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller verlinken Seiten und machen uns deren Inhalte auch nicht zu Eigen. Für die Inhalte oder die Richtigkeit von verlinkten Seiten übernehmen wir keinerlei Haftung. Diese Erklärung gilt für alle auf der Homepage angebrachten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen Banner, Buttons, Beiträge oder alle sonstigen Verlinkungen führen. / Wichtige Links: / Wichtige Links: Impressum - AGB (inklusive Datenschutzhinweise) - Werbung

Freie Presse Mitteilungen DE - das Portal für Ihre PresseMitteilung - Kostenloser freier ( Open ) Content - Open Content & Free 2 use - Veröffentlichen / Nutzen: Freie PresseMitteilungen & Freie News!

Offener Brief an alle Abgeordnete der CDU/CSU-Fraktion! \'\'