Alle News & PresseMitteilungen  Forum / Blog zu News & PresseMitteilungen  AGB von Freie-PresseMitteilungen.de  News / PresseMitteilung senden  News-Dateien senden

 Freie PresseMitteilungen / Freie News / Freier Content 

Seiten-Recherche:  
 Freie-PresseMitteilungen.de <- Startseite     Einloggen oder Neu anmelden
 Insgesamt 246.516 Artikel, heute bisher 58 neue PresseMitteilungen / News / Artikel !
 
Top-News @
Freie-PM.de:
Alles über die geheime Welt der Super-Spione – ein Bu ...
Fabrik in 2D entwerfen und automatisch 3D Aufstellpläne erhalten
3D-Layouts schnell erstellen und Kunden beeindrucken
inspirato Pharma Marketing Award
Die Finalisten stehen fest! - Verleihung des inspirat ...
BCAA Komplex mit Peptid IPH AEN
Chondroprotektive Produkte auf Basis des Peptids IPH ...
Redundanter Virenschutz
Tabidus Technology kündigt redundanten Virenschutz an
Freie Pressemitteilungen von und für juristische und natürliche Personen! Online Werbung
zooplus h-i-p

Freie Pressemitteilungen von und für juristische und natürliche Personen! Who's Online @ Freie-PM.de
Zur Zeit sind 344 Gäste und 5 Autor(en) online.
Sie sind ein anonymer Besucher. Sie können sich hier anmelden und dann sofort Ihre unverzüglich freigeschaltete(n) News / PresseMitteilung(en) veröffentlichen!

Freie Pressemitteilungen von und für juristische und natürliche Personen! PresseMitteilungen Rubriken
PresseMitteilungen zum Thema Auto & Verkehr Auto & Verkehr(9.557)
PresseMitteilungen zum Thema Bildung & Wissenschaft Bildung & Wissenschaft(11.133)
PresseMitteilungen zum Thema Computer & Software Computer & Software(11.432)
PresseMitteilungen zum Thema Einkauf & Shopping Einkauf & Shopping(1.592)
PresseMitteilungen zum Thema Energie & Umwelt Energie & Umwelt(7.853)
PresseMitteilungen zum Thema Ernährung & Gesundheit Ernährung & Gesundheit(22.082)
PresseMitteilungen zum Thema Freizeit & Hobby Freizeit & Hobby(20.990)
PresseMitteilungen zum Thema Heim, Garten & Wohnen Heim, Garten & Wohnen(15.083)
PresseMitteilungen zum Thema Immobilien & Wirtschaft Immobilien & Wirtschaft(42.887)
PresseMitteilungen zum Thema Internet & Medien Internet & Medien(46.229)
PresseMitteilungen zum Thema Kunst & Kultur Kunst & Kultur(7.145)
PresseMitteilungen zum Thema Liebe & Erotik Liebe & Erotik(281)
PresseMitteilungen zum Thema Marktforschung & Werbung Marktforschung & Werbung(6.573)
PresseMitteilungen zum Thema Mode & Lifestyle Mode & Lifestyle(7.136)
PresseMitteilungen zum Thema Politik & Gesellschaft Politik & Gesellschaft(11.248)
PresseMitteilungen zum Thema Produkt-Neuheiten Produkt-Neuheiten(645)
PresseMitteilungen zum Thema Recht & Gesetz Recht & Gesetz(942)
PresseMitteilungen zum Thema Reisen & Touristik Reisen & Touristik(22.153)
PresseMitteilungen zum Thema Sport & Wettbewerb Sport & Wettbewerb(6.449)
PresseMitteilungen zum Thema Technik & Technologie Technik & Technologie(8.637)

Freie Pressemitteilungen von und für juristische und natürliche Personen! Freie-PresseMitteilungen.de Infos
Redaktionelles:
- Neueste News & PresseMitteilungen
- News & PresseMitteilungen Übersicht
- Alle PresseMitteilungen Rubriken
- Freie PresseMitteilungen Top10

Interaktiv:
- News / PresseMitteilung senden

Redaktion:
- Redaktion Freie-PresseMitteilungen.de

Information:
- Freie-PM.de AGB & Datenschutz
- Freie-PM.de Impressum

Marketing:
XoviLichter Link:
· XoviLichter @ Freie-Pressemitteilungen.de

Accounts:
- Facebook
- YouTube
- Twitter
- google+

Freie Pressemitteilungen von und für juristische und natürliche Personen! Neueste Forum Blogs
Freie PresseMitteilungen DE Forum! Wo im Sommer zu gehen, um sich zu entspannen?
apotheken24 (03.02.2017)
Freie PresseMitteilungen DE Forum! Suche nach Wahrheit
Dieter33 (06.01.2017)
Freie PresseMitteilungen DE Forum! News rund um\'s Thema Osten
Andreas (06.01.2017)
Freie PresseMitteilungen DE Forum! Wellness Urlaub
apotheken24 (04.11.2016)
Freie PresseMitteilungen DE Forum! SQL Injektion Versuch entdeckt
Pater_Lingen (05.09.2016)

Freie Pressemitteilungen von und für juristische und natürliche Personen! Seiten-Infos @ Freie-PM.de
Freie Presse Mitteilungen DE -  News!  News / Presse Mitteilungen:246.516
Freie Presse Mitteilungen DE -  News!  News - Kommentare:346
Freie PresseMitteilungen DE - Mitglieder!  Registrierte Mitglieder:78.188
Freie PresseMitteilungen DE - Autoren!  Autoren:4.291
Freie PresseMitteilungen DE - Forum!  Forumposts:83
Freie PresseMitteilungen DE -  Gästebuch!  Gästebuch-Einträge:17

Freie Pressemitteilungen von und für juristische und natürliche Personen! Online - Web - Tipps
zooplus h-i-p Expedia.de ru123

Freie Pressemitteilungen - Freier Content - Pressemitteilung veröffentlichen - Content nutzen!

ÜBERBLICK ZUR NEUREGELUNG DER STRAFRECHTLICHEN VERMÖGENSABSCHÖPFUNG ZUM 01.07.2017

Geschrieben von RechtsanwaltHildebrandt, veröffentlicht am Sonntag, dem 21. Mai 2017 von .de

PresseMitteilungen zum Thema Recht & Gesetz
ÜBERBLICK ZUR NEUREGELUNG DER STRAFRECHTLICHEN VERMÖGENSABSCHÖPFUNG ZUM 01.07.2017

Rechtsanwalt Torsten Hildebrandt | Freie-Pressemitteilungen.de
Am 01.07.2017 tritt das Gesetz zur Reform der strafrechtlichen Vermögensabschöpfung in Kraft. Mit diesem Gesetz, durch welches grundlegende Änderungen im Strafgesetzbuch und der Strafprozessordnung vorgenommen werden, verfolgt der Gesetzgeber das Ziel, das Recht der Vermögensabschöpfung zu vereinfachen, die vorläufige Sicherstellung von Vermögenswerten zu erleichtern und die nachträgliche Abschöpfung von Vermögensgegenständen zu ermöglichen (BT-Drucks. 18/9525 S. 48). 
 
Erreicht werden soll dieses Ziel insbesondere durch die grundsätzliche Abkehr vom Konzept der „Rückgewinnungshilfe“. Nach dem bisher geltenden § 73 Abs. 1 S. 2 StGB wird der Verfall nicht angeordnet, „soweit dem Verletzten aus der Tat ein Anspruch erwachsen ist, dessen Erfüllung dem Täter oder Teilnehmer den Wert des aus der Tat Erlangten entziehen würde.“ Diese Vorschrift – von Literaturstimmen als „Totengräber des Verfalls“ bezeichnet – findet folglich im vollständig neu gefassten Recht der Vermögensabschöpfung keine direkte Entsprechung. 
 
Das bereits geltende, jedoch von den Senaten des Bundesgerichtshofs (BGH) nicht einheitlich angewandte Bruttoprinzip beim Verfall wird genauer gefasst. Die Auffassung des 1. Senats des BGH, der das Bruttoprinzip im Gegensatz zum 5. Senat ohne jede Einschränkung anwendet, hat sich hier durchgesetzt.
 
Der umfassende Reformansatz des Gesetzgebers soll durch das Ersetzen des Begriffes „Verfall“ durch die „Einziehung“ unterstrichen werden. Zudem soll hierdurch das deutsche Recht an die im Recht der Europäischen Union gebräuchliche Begrifflichkeit („confiscation“) – auch zur Reduzierung von Verständnisschwierigkeiten bei der grenzüberschreitenden Vermögensabschöpfung im internationalen Rechtshilfeverkehr – angelehnt werden. Ebenfalls neu ist der Begriff „Vermögensarrest“, welcher den bisherigen „dinglichen Arrest“ ersetzt.
 
Für den dinglichen Arrest ordnet § 111d Abs. 2 StPO bisher die sinngemäße Anwendung von § 917 ZPO an. Der Arrest, die sog. „Untersuchungshaft für Geld“, ist danach also nur zulässig, wenn zu besorgen ist, dass ohne deren Anordnung die spätere Vollstreckung vereitelt oder wesentlich erschwert würde. Nach der Rechtsprechung sind hier über den bloßen Tatverdacht hinausgehende konkrete Umstände erforderlich, die besorgen lassen, dass ohne eine Arrestanordnung die Vollstreckung gefährdet ist (vgl. OLG Oldenburg, Beschl. v. 26.11.2007 – 1 Ws 554/07; OLG Köln, Beschl. v. 06.01.2010 - 2 Ws 636, 642/09; OLG Hamburg, Beschl. v. 27.11.2008 - 2 Ws 197/08). 
 
Die Neuregelung in § 111e Abs. 1 StPO lässt den Verweis auf § 917 ZPO entfallen, womit jedoch das bisherige Erfordernis eines „Arrestgrundes“ und die dazu ergangene Rechtsprechung nicht tangiert werden sollen (BT-Drucks. 18/9525 S. 49). Ausweislich der Gesetzesbegründung soll also nach der ab 01.07.2017 geltenden Regelung der Vermögensarrest wie bisher nur zulässig sein, wenn dies zur Sicherung der Vollstreckung der Einziehung erforderlich ist. 
 
Der neue § 111e Abs. 1 StPO lautet: „Ist die Annahme begründet, dass die Voraussetzungen der Einziehung von Wertersatz vorliegen, so kann zur Sicherung der Vollstreckung der Vermögensarrest in das bewegliche und unbewegliche Vermögen des Betroffenen angeordnet werden. Liegen dringende Gründe für diese Annahme vor, so soll der Vermögensarrest angeordnet werden.“ Aus der Formulierung ergibt sich also nur ein finales Element zur Sicherung der Vollstreckung. Der Vermögensarrest muss der Sicherung der Vollstreckung dienen. Eine Notwendigkeit des Arrestes für die Sicherung der Vollstreckung, dass also die Vollstreckung ohne den Arrest gefährdet sein muss, gibt der Wortlaut nicht vor. 
 
In Anbetracht der Tatsache, dass die Neuregelung insbesondere die tatrichterliche Rechtsanwendung vereinfachen soll, wäre eine klarere Formulierung (etwa: „...so kann der Vermögensarrest [...] angeordnet werden, soweit dies zur Sicherung der Vollstreckung erforderlich ist.“) wünschenswert gewesen.
 
Eine wesentliche Änderung für den Bereich des Steuerstrafrechts enthält der neue § 111e Abs. 6 StPO. Danach gilt ab 01.07.2017: „Die Möglichkeit einer Anordnung nach § 324 der Abgabenordnung steht einer Anordnung nach Absatz 1 nicht entgegen.“ 
 
Bisher bietet die Möglichkeit des Fiskus, zur Sicherung von Geldforderungen selbst Arrest in das Vermögen des Steuerschuldners anzuordnen, im Steuerstrafverfahren Verteidigungsmöglichkeiten. Denn ein zu Gunsten eines Verletzten möglicher dinglicher Arrest dient nicht dazu, diesem eigene Arbeit und Mühen abzunehmen, sondern nur dazu, ihn zu unterstützen, soweit dies erforderlich ist (OLG Düsseldorf, Beschl. v. 20.02.2002 – 2 Ws 375 - 377/01; vgl. BVerfG, Beschl. v. 07.06.2005 – 2 BvR 1822/04). Sieht der Steuerfiskus, der sich selbst einen Arresttitel ausstellen kann, hiervon ab, so zeigt sich darin ein fehlendes oder jedenfalls stark eingeschränktes Sicherungsbedürfnis, das einer strafprozessualen Arrestanordnung entgegenstehen kann (OLG Oldenburg, Beschl. v. 26.11.2007 – 1 Ws 554/07). Derzeit kann daher durch die Verteidigung noch die Aufhebung von Arrestbeschlüssen erreicht werden, wenn der Fiskus keinen steuerlichen Arrest anordnet, obgleich ihm hierfür – eventuell schon seit längerer Zeit – alle erforderlichen Informationen vorliegen. 
 
Nach der Vorstellung des Gesetzgebers stehen künftig die beiden Sicherungsinstrumente des Vermögensarrests nach der StPO und des steuerlichen Arrests gemäß § 324 der Abgabenordnung gleichrangig nebeneinander. Hierdurch soll eine angebliche bestehende rechtliche Unsicherheit bei der vorläufigen Sicherung von Vermögenswerten in Steuerstrafverfahren beseitigt werden (vgl. BT-Drucks. 18/9525 S. 78).
 
Die vom Gesetzgeber offenbar angestrebte Verlagerung vom steuerlichen Arrest zum strafprozessualen Vermögensarrest hat jedoch auch zur Folge, dass über Rechtsbehelfe gegen Arrestanordnungen künftig häufiger Strafrichter als Finanzrichter zu entscheiden haben. Während beim steuerlichen Arrest die Sprungklage beim Finanzgericht möglich ist (§ 45 Abs. 4 der Finanzgerichtsordnung), entscheidet über Rechtsbehelfe gegen den strafrechtlichen Vermögensarrest ein Strafrichter. Gerade wenn die Höhe der angeblich hinterzogenen Steuern zur Rede steht, stellt sich aufgrund der teilweise defizitären steuerrechtlichen Kenntnisse der Strafrichter die Frage, ob die Sache möglicherweise nicht beim Finanzgericht besser aufgehoben wäre.
 
Eine weitere wesentliche Neuerung enthält der künftige § 76a Abs. 4 StGB. Die Regelung ermöglicht es, Vermögensgegenstände unabhängig vom Nachweis einer rechtswidrigen Tat (selbständig) einzuziehen, wenn das Gericht von ihrer illegalen Herkunft überzeugt ist. Der Gesetzgeber gibt zudem den Strafrichtern mit dem neuen § 437 StPO an die Hand, wie sie sich von einer illegalen Herkunft zu überzeugen haben: „Bei der Entscheidung über die selbständige Einziehung nach § 76a Absatz 4 des Strafgesetzbuches kann das Gericht seine Überzeugung davon, dass der Gegenstand aus einer rechtswidrigen Tat herrührt, insbesondere auf ein grobes Missverhältnis zwischen dem Wert des Gegenstandes und den rechtmäßigen Einkünften des Betroffenen stützen.“ Gemeint sind hier offensichtlich nicht nur die Einkünfte im Sinne des § 2 des Einkommensteuergesetzes, sondern auch andere Vermögenszuflüsse wie Schenkung, Erbschaft oder etwa ein Lotteriegewinn.
 
Faktisch wird hier in vielen Fällen – im Strafrecht systemwidrig – die Beweislast letzten Endes beim von der Einziehung Betroffenen liegen. Beispielsweise könnte jahrzehntelanges Sparen, eventuell über Generationen einer Familie, auf den ersten Blick ein „grobes Missverhältnis“ zwischen aktuellem Einkommen und Wert eines Vermögensgegenstandes produzieren. Je länger der Erwerbsvorgang dauert bzw. zurückliegt, desto schwieriger wird erfahrungsgemäß seine Aufklärung bzw. Beweisbarkeit sein. Die beim Finanzamt geführten Steuerakten – ob nun Einkommen- oder Erbschaftsteuer – können längst vernichtet worden sein. Je „gröber“ das Missverhältnis dem Gericht erscheint, desto erforderlicher wird es sein, dass der Betroffene seine Vermögensverhältnisse – unter Beweisantritten – plausibilisiert. Ist die Beweisführung nicht möglich, könnte es letztlich auf den allgemeinen Leumund des Betroffenen ankommen. 
 
Entscheidend für die Anordnung der Maßnahme wird sein, ob sich das Gericht davon überzeugen kann, dass eine Tat des Kataloges des § 76a Abs. 4 S. 3 StGB begangen wurde. Aus dem Steuerstrafrecht und Zollstrafrecht im weiteren Sinne sind hier aufgeführt der qualifizierte Schmuggel des § 373 AO, vorsätzliche Straftaten nach §§ 17 und 18 des Außenwirtschaftsgesetzes sowie Delikte des Waffengesetzes, Kriegswaffenkontrollgesetzes und Betäubungsmittelgesetzes. 
 
Die Maßnahme zielt gemäß der Gesetzesbegründung nicht auf die Verhängung einer Sanktion gegen den Betroffenen ab. Es soll sich vielmehr um eine in die Zukunft gerichtete Maßnahme der Vermögensabschöpfung handeln, die nicht dem Schuldgrundsatz unterliegt. Dass die Vermögensabschöpfung durchaus Sanktionscharakter hat, wird von gewichtigen Stimmen in der Literatur weiterhin – trotz der „Absegnung“ durch den BGH und das Bundesverfassungsgericht – vertreten. Auch international werden vergleichbare Maßnahmen teilweise durchaus als Sanktion eigestuft (vgl. Meyer, ZStW 2015, 241, 263). Tatsächlich hat der Verfall bzw. künftig die Einziehung den Charakter einer bloßen Abschöpfung einer ungerechtfertigten Bereicherung durch strafbares Handeln spätestens mit der Einführung des Bruttoprinzips verloren.
 
Im Kern geht es bei der Vermögensabschöpfung um eine staatliche Übelszufügung durch Enteignung. Die Voraussetzungen für deren Zulässigkeit hierfür werden durch die Gesetzesreform gesenkt. Wie man dies etikettiert, ist letztlich gleichgültig. Insbesondere überzeugt die Auffassung des BVerfG, die „Entziehung deliktisch erlangten Vermögens [sei] nicht Ausdruck vergeltender, sondern ordnender Gerechtigkeit“, nicht.
 
Dass die Gesetzesbegründung in diesem Zusammenhang als „vergleichbares Institut insbesondere im anglo-amerikanischen Rechtskreis unter der Bezeichnung ‚non-conviction-based confiscation/forfeiture’ als wirksames Mittel der Verbrechensbekämpfung“ (BT-Drucks. 18/9525 S. 58) anpreist, erscheint besorgniserregend. Zum einen empfiehlt sich eine Nachahmung des anglo-amerikanischen Strafrechts nur bedingt, denn es darf durchaus als drakonisch und rückständig bezeichnet werden (Todesstrafe, „life sentence without parole“, „mandatory minimum sentences“, „three-strikes law“ etc.). Zum anderen ist die Wirksamkeit als Verbrechensbekämpfungsmittel nicht belegt. In Anbetracht der Tatsache, dass in den USA inzwischen ein ca. 10-mal so hoher Prozentsatz der Bevölkerung inhaftiert ist als in Deutschland, die Verbrechensrate aber höher ist, erscheint eine Annäherung an das amerikanische Strafrechtssystem wenig erstrebenswert.
 
Insgesamt folgt aus dem Gesetz zur Reform der strafrechtlichen Vermögensabschöpfung eine deutliche Verschärfung und Ausweitung gegenüber der aktuellen Rechtslage. Dies gilt aufgrund der Anordnung der Gleichrangigkeit von steuerlichem und strafrechtlichem Arrest insbesondere auch für das Steuerstrafrecht.

Rechtsanwalt Hildebrandt
Fachanwalt für Strafrecht, Steuerrecht u. zertifizierter Berater für Steuerstrafrecht (DAA)
Meinekestraße 4
10719 Berlin
Tel.: (030) 398 898 23
www.steuerstrafrecht-rechtsanwalt.de
rechtsanwalt-hildebrandt@gmx.de
Torsten Hildebrandt

Foto- /Grafik-Info: Rechtsanwalt Torsten Hildebrandt

Artikel-Titel: ÜBERBLICK ZUR NEUREGELUNG DER STRAFRECHTLICHEN VERMÖGENSABSCHÖPFUNG ZUM 01.07.2017

Für die Inhalte dieser Veröffentlichung ist nicht Freie-PresseMitteilungen.de als News-Portal /News-Blog sondern ausschließlich der Autor (RechtsanwaltHildebrandt) verantwortlich (siehe AGB von Freie-PresseMitteilungen.de. Haftungsausschluss: Freie-PresseMitteilungen.de distanziert sich von dem Inhalt dieser Veröffentlichung (Artikel / News / Pressemitteilung inklusive etwaiger Bilder) und macht sich diesen demzufolge auch nicht zu Eigen!

"ÜBERBLICK ZUR NEUREGELUNG DER STRAFRECHTLICHEN VERMÖGENSABSCHÖPFUNG ZUM 01.07.2017" | Anmelden oder Einloggen | 0 Kommentare
Grenze
Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.

Keine anonymen Kommentare möglich, bitte zuerst anmelden


Diese Videos bei Freie-PresseMitteilungen.de könnten Sie auch interessieren:

Kult-Zweirad feiert 50. Geburtstag: "Ich lebe die Vespa ...

Kult-Zweirad feiert 50. Geburtstag:
Österreich kürzt Familienbeihilfe für Kinder im Ausland ...

Österreich kürzt Familienbeihilfe für Kinder im Ausland ...
Fans in Liverpool: "Ich möchte Ronaldo im Finale weinen ...

Fans in Liverpool:

Alle Youtube Video-Links bei Freie-PresseMitteilungen.de: Freie-PresseMitteilungen.de Video Verzeichnis

Diese Web - Videos bei Freie-PresseMitteilungen.de könnten Sie auch interessieren:

Dresden - Prager Straße - Teil 1 - 22.09.2017

Dresden - Prager Straße - Teil 1 - 22.09.2017
Pferde auf Streuobstwiese bei Utecht (Nordwestmeckle ...

Pferde  auf Streuobstwiese bei Utecht (Nordwestmeckle ...
Nandus - Mecklenburg-Vorpommern - Herbst 2017 - Teil ...

Nandus - Mecklenburg-Vorpommern - Herbst 2017 - Teil  ...

Alle Youtube Web-Videos bei Freie-PresseMitteilungen.de: Freie-PresseMitteilungen.de Web-Video Verzeichnis

Diese Fotos bei Freie-PresseMitteilungen.de könnten Sie auch interessieren:

Wir-haben-Agrarindustrie-satt-Demo-Berlin ...

Potsdam-in-Brandenburg-2015-151008-DSC_01 ...

Biennale-Venedig-2015-150729-DSC_0220.jpg


Alle Fotos in der Foto-Galerie von Freie-PresseMitteilungen.de: Freie-PresseMitteilungen.de Foto - Galerie

Diese PresseMitteilungen / News / Artikel bei Freie-PresseMitteilungen.de könnten Sie auch interessieren

 Karl-Wilhelm Freiherr von Rotenhan ist neuer Geschäftsführer PM-ZERT und Leiter Produktmanagement bei der GPM (PR-Gateway, 17.07.2018 15:00:12)

Nürnberg, 17. Juli 2018 - Zum 1. Juli hat Karl-Wilhelm Freiherr von Rotenhan (Jahrgang 1961) die Tätigkeiten als Geschäftsführer PM-ZERT sowie Leiter Produktmanagement in der Hauptgeschäftsstelle der GPM Deutsche Gesellschaft für Projektmanagement e. V. in Nürnberg übernommen. Als Geschäftsführer der PM-ZERT folgt von Rotenhan auf Werner Schmehr, der sich Ende April - nach 16 Jahren an der Spitze der unabhängigen Zertifizierungsstelle der GPM - in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet hat.



Zuvor war der studierte Maschinenbauer von Rotenhan 18 Jahre lang als Trainer und Autorisierter Trainingspartner der GPM tätig. Er ist darüber hinaus seit vielen Jahren auch in mehreren Gremien und Fachgruppen des Verbandes aktiv. Viel Augenmerk legt er dabei auf das Thema ...

 Romantischer Urlaub im Hotel am Kalterer See – Das Badl (Ruth, 17.07.2018 14:57:46)
Romantik Hotels in Südtirol am Kalterer See

Von der ersten Minute an werden Sie sich in Kaltern wohlfühlen. Am Badl angekommen, erkennen Sie sofort die Schönheit des glitzernden Sees und die Ruhe, die von ihm ausgeht. Etwas oberhalb des Dorfzentrums von Kaltern am See liegt der kleine Ortsteil Pfuß, welcher die Heimat des Badls ist. Besonders ist dabei, dass das Genusshotel eingebettet ist in die Rebhänge des Überetsch. Dies ist der erste Hingucker, den das Badl umgibt und es ergibt sich eine unglaubliche Aussicht auf das Land der Umgebung.

Verdiente Auszeit im Hotel in Kaltern genießen

In Kaltern gelingt wohl nichts besser als die innere Ruhe zu finden und das Leben zu genießen. Beginnend mit der Lage erstreckt er sich weiter in das hauseigene ...

 Centro als familienfreundliches Shopping Center ausgezeichnet (PR-Gateway, 17.07.2018 14:57:16)

Das Centro hat hohe Ansprüche und ist Vorbild und Taktgeber in Europa für anspruchsvolle Shoppingerlebnisse. Unibail-Rodamco-Westfield zeichnet das Centro jetzt für die perfekte Customer Journey für Familien aus.



Oberhausen, den 17.07.2018 - Das Centro steht nie still. Stetig wird an Verbesserungen gearbeitet - insbesondere die Familienfreundlichkeit liegt dem Einkaufscenter am Herzen: Shopping soll ein Erlebnis für die ganze Familie sein. Dafür wurden bereits ein erheblicher Teil der 20 Millionen investiert, die seit 2017 für Modernisierungen vorgesehen sind. Ziel ist es, den Familien die perfekte Customer Journey zu bieten. Nach der Umsetzung von Meilensteinen wie dem Kinderland Centrolino hat das Centro jetzt den umfassenden Kriterienkatalog von Unibail-Rodamc ...

 Freiheit für Maschinendaten (Svitlana, 17.07.2018 14:50:40)
Datum: 17.07.2018
Berlin, Deutschland

Machina ist die Industrie 4.0 Lösung von azeti Networks AG, um Daten aus Maschinensteuerungen (SPS) auszulesen.

azeti Networks AG bietet mit Machina eine innovative Komplettlösung, die es Betreibern von Produktionsanlagen ermöglicht, sämtliche Messdaten aus Maschinensteuerungen (SPS) auszulesen, die vorher nicht zugänglich waren.

Intro

Seit Jahrzehnten werden Produktionsanlagen mit Speicherprogrammierbaren Steuerungen (SPS) betrieben. Diese Maschinensteuerungen sind Teil eines Systems, welches per Sensoren und Aktoren Produktionsprozesse automatisiert. Die dabei gesammelten Prozessdaten verharren für gewöhnlich in der SPS und sind für den Betreiber der Anlage nicht o ...

 Metoprolol: bewährtes und preiswertes Medikament lindert Herzinfarkt-Folgen (Minz-Apotheke, 17.07.2018 14:13:19)
In Deutschland erleiden jedes Jahr 300.000 Menschen einen Herzinfarkt. Um Leben zu retten und langfristigen gesundheitliche Schäden vorzubeugen, ist im akuten Fall schnelle Hilfe erforderlich. Wissenschaftler des spanischen Centro Nacional de Investigaciones Cardiovasculares Carlos III in Madrid (CNIC) haben nun nachgewiesen, dass der Betablocker Metoprolol die negativen Auswirkungen eines Infarkts vermindern kann.

Betablocker verlangsamen den Herzschlag und senken auf diese Weise den Blutdruck. Zum Einsatz kommen sie vor allem zur Behandlung von Bluthochdruck. Ebenso eignen sie sich zur Behandlung vieler Fälle von Herzmuskelschwäche, koronarer und Herzrhythmusstörungen. Patienten, die in der Vergangenheit bereits einen Herzinfarkt erlitten haben, erhalten es zur Entlastung ...

 Sardinien – am Faden der Tradition (Maggioni, 17.07.2018 14:08:44)
Das Urlaubsparadies Sardinien bietet dem Besucher ein traditionsreiches Angebot an Kunsthandwerk, das es auch für den Touristen zu entdecken gilt. So auf den bedeutenden Kunsthandwerkmessen, der Fiera dell’Artigianato artistico della Sardegna in Mogoro, 28. Juli bis 2. September, und auf der Tessingiu in Samugheo, 14. Juli bis 16.September
Sardinien ist voll von eigenständigen Kunsthandwerkstraditionen. Das Besondere dabei ist in Sardinien, dass diese Künste auf der Insel seit der Antike bestehen und bis heute lebendig sind. Keramiken, Webteppiche, Goldschmiedearbeiten, Holzwaren, Textilien, kunstvolle Messer, Glas, Korbwaren, Leder und wertvolle Stickerei, all das sind Dinge, die den Alltag schon vor Jahrtausenden bereicherten und auf Sardinien in ungebrochener Handwerkskunst herge ...

 Ein Switch, der mit seinen Aufgaben wächst: der KGS-2422 (PR-Gateway, 17.07.2018 14:02:29)

Technischer Fortschritt, Veränderung der Dateninfrastruktur, steigende Sicherheitsanforderungen: die Auswahl von Netzwerkkomponenten, die auch den Ansprüchen von morgen genügen, wird immer schwieriger. Eine Möglichkeit, diesen Herausforderungen zu begegnen, ist der Einsatz modularer Komponenten, die sich anpassen und erweitern lassen.



Mit dem KGS-2422 hat KTI einen Switch entwickelt, der dieses modulare Prinzip beherrscht. Dank seiner drei Modulschächte, in die 8-Port-Module eingesetzt werden können, ist der KGS-2422 überaus wandlungs- und ausbaufähig. Wachsen die Aufgaben, wächst der KGS-2422 mit: vom 8- zum 16- oder zum 24-Port Switch.



...

 5 Schwimmstege aus Schwimmkörpern an der Talsperre Pöhl (PR-Gateway, 17.07.2018 13:56:55)

Ponton Schwimmstege aus JETfloat Ponton Schwimmkörpern eignen sich hervorragend für verschiedene Gewässer. Wer beispielsweise ein Boot besitzt, kann diesen als Bootssteg nutzen. Die Pontonsystem Elemente aus hochwertigem Kunststoff können aber auch als Zulaufsteg genutzt werden, wenn der Einstieg ins Wasser am Uferrand schlammig oder steinig ist.



Vor kurzem baute das Team von Duwe & Partner fünf Kunststoff Schwimmstege bzw. Bootsstege aus Ponton Schwimmkörpern an der Talsperre Pöhl.



Die Talsperre Pöhl ist Sachsens drittgrößter Stausee und bietet viele Freizeitmöglichkeiten für Wassersportler, wie z.B. Surfen, Segeln, Schwimmen, Rudern, Stand-Up Paddeln, Angeln etc.

Bei den JETfloat Schwim ...

 Erneut ein ''sehr guter'' Produkttest für KRAUSE-Steigtechnik. (PR-Gateway, 17.07.2018 13:42:09)
Die Vielzweckleiter "Tribilo" mit Trigon-Traverse erhält in der Kategorie "Spitzenklasse" die Testnote 1,4

In der Ausgabe 4/2018 der Zeitschrift "Heimwerker Praxis" stand die KRAUSE-Vielzweckleiter "Tribilo" auf dem Prüfstand der Redaktion. Die Experten für alle Geräte rund ums Haus testeten ausführlich und gaben der universell einsetzbaren Leiter die Spitzennote 1,4. Diese herausragende Gesamtnote setzt sich aus vier Teilnoten zusammen, die den Testkriterien der Redakteure entsprechen. Ein durchweg überzeugender Auftritt für die "Tribilo", die aus drei Leiterteilen besteht und bei der durch die einzigartige KRAUSE "Trigon-Traverse" auch das dritte Leiternteil weiterhin separat genutzt werden kann. Dank der universellen Aufstellmöglichkeiten als Anlegeleiter, Schiebe- oder Spro ...

 Green Value SCE Genossenschaft: Stoppt den Raubbau am Regenwald! (GreenValue, 17.07.2018 13:30:29)
Warum die Europäische Union die Abholzung der Regenwälder vorantreibt

Suhl, 17.07.2018. „Wälder sind für das Leben und die Artenvielfalt auf der Erde unabdingbar. Dennoch werden überall auf der Welt in wenigen Minuten Wälder gerodet, die die Größe von Fußballfeldern haben. Lebensraum der unwiederbringlich verloren geht“, erklären die Verantwortlichen der europäischen Genossenschaft Green Value SCE. So werden an jedem Tag weltweit rund 356 Millionen Quadratmeter Wald gerodet oder schlicht abgebrannt. Ein erheblicher Teil davon in den Tropen. Pro Jahr sind das 130.000 Quadratkilometer oder anders ausgedrückt: die Größe von Griechenland. „Diese Wälder sind für das Klima auf der Erde unverzichtbar. Und direkt wie indirekt bilden sie die Lebensgrundlage für jeden sechsten Mensch ...

Werbung bei Freie PresseMitteilungen DE:





TopTarif Banner medium rectangle2

ÜBERBLICK ZUR NEUREGELUNG DER STRAFRECHTLICHEN VERMÖGENSABSCHÖPFUNG ZUM 01.07.2017

 
Freie Pressemitteilungen von und für juristische und natürliche Personen! Video - Tipp bei Freie-PM.de
Asiatische Elefanten im Tierpark Berlin - 09.09.2019 - Teil 1

Asiatische Elefanten im Tierpark Berlin - 09.09.2019 - Teil 1

Videos @ Freie.PresseMitteilungen.de

Freie Pressemitteilungen von und für juristische und natürliche Personen! Verwandte Links
· Mehr zu dem Thema PresseMitteilungen zum Thema Recht & Gesetz
· Nachrichten von RechtsanwaltHildebrandt


Der meistgelesene Artikel zu PresseMitteilungen zum Thema Recht & Gesetz:
Dr. Peters VLCC Supertankerfonds in der Krise - Fachanwälte helfen Anlegern

Freie Pressemitteilungen von und für juristische und natürliche Personen! Video - Tipp bei Freie-PM.de
Weihnachtsmarkt Hamburg Rathausmarkt - 06.12.2017 - Teil 1

Weihnachtsmarkt Hamburg Rathausmarkt - 06.12.2017 - Teil 1

Videos @ Freie.PresseMitteilungen.de

Freie Pressemitteilungen von und für juristische und natürliche Personen! Aktuelle Amazon Tipps

Freie Pressemitteilungen von und für juristische und natürliche Personen! Freie PresseMitteilungen Fotogalerie


Biennale-Venedig-2015-150729-D ...


Zur Deutschland Foto-Galerie @ D-P-N

Freie Pressemitteilungen von und für juristische und natürliche Personen! Besonders lesenswerte Artikel

Freie Pressemitteilungen von und für juristische und natürliche Personen! Artikel Bewertung
durchschnittliche Punktzahl: 0
Stimmen: 0

Bitte nehmen Sie sich einen Augenblick Zeit, diesen Artikel zu bewerten:

schlecht
normal
gut
Sehr gut
Exzellent


Freie Pressemitteilungen von und für juristische und natürliche Personen! Online Werbung

Freie Pressemitteilungen von und für juristische und natürliche Personen! Möglichkeiten

Druckbare Version  Druckbare Version

Diesen Artikel an einen Freund senden  Diesen Artikel an einen Freund senden


Firmen- / Produktnamen, Logos, Handelsmarken sind eingetragene Warenzeichen bzw. Eigentum ihrer Besitzer und werden ohne Gewährleistung einer freien Verwendung benutzt. Artikel und alle sonstigen Beiträge, Fotos und Images sowie Kommentare etc. sind Eigentum der jeweiligen Autoren, der Rest © 2008 - 2018 by Freie-PresseMitteilungen.de!

Wir betonen ausdrücklich, daß wir keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und/oder auf die Inhalte verlinkter Seiten haben und distanzieren uns hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller verlinken Seiten und machen uns deren Inhalte auch nicht zu Eigen. Für die Inhalte oder die Richtigkeit von verlinkten Seiten übernehmen wir keinerlei Haftung. Diese Erklärung gilt für alle auf der Homepage angebrachten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen Banner, Buttons, Beiträge oder alle sonstigen Verlinkungen führen. / Wichtige Links: / Wichtige Links: Impressum - AGB (inklusive Datenschutzhinweise) - Werbung

Freie Presse Mitteilungen DE - das Portal für Ihre PresseMitteilung - Kostenloser freier ( Open ) Content - Open Content & Free 2 use - Veröffentlichen / Nutzen: Freie PresseMitteilungen & Freie News!

ÜBERBLICK ZUR NEUREGELUNG DER STRAFRECHTLICHEN VERMÖGENSABSCHÖPFUNG ZUM 01.07.2017